Themabewertung:
  • 11 Bewertung(en) - 2.82 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Cuckold Erfahrungsaustausch

#1
Hallo!
Bin neu hier und habe mich angemeldet da ich als Cuckold, der diese Veranlagung seit über 20 Jahren auslebt mit Gleichgesinnten meine Erfahrungen austauschen möchte. Seit 15 Jahren hat meine Frau einen Dauerlover mit dem sie seit dem regelmäßig Sex hat und seit einem Jahr hat sie entschieden, dass ich von nun an mit einem Peniskäfig keusch gehalten werde, da sie sich nur noch von ihrem Lover ficken lassen möchte.
  Zitieren

#2
hallo und herzlich willkommen!
wie kommst du mit deiner Situation zu Recht?
lg
  Zitieren

#3
Hallo,
danke für dein Interesse. Ich komme mit der Situation sehr gut zu recht, nicht nur weil ich auch selbst überzeugt bin von nun an keusch zu sein sondern weil es mich sehr erregt, wenn sie nur noch mit ihrem Lover Sex hat. Wir führen inzwischen eine sehr harmonische Dreiecksbeziehung in der ich in erstet Linie dafür sorge, dass meine Frau ein ausgefülltes Sexleben hat. Ihr Lover ist selbst verheiratet, lebt aber in einer sehr unglücklichen Beziehung in der Sex schon lange keine Rolle mehr spielt. Wen du möchtest schildere ich dir gerne wie unsere Beziehung im sexuellen Bereich so abläuft. Natürlich bin ich auch daran interessiert welche Rolle du in deiner Beziehung lebst falls du auch ein Cucki bist. Würde mich freuen von dir wieder zu hören bzw. zu lesen.
Liebe Grüße
  Zitieren

#4
danke für die offene Antwort, klar höre ich gern mehr....
ich selbst lebe in keiner cucki Beziehung, da meine Dame noch nicht möchte, ich arbeite dran, aber sie ist ein harter Brocken, schwer umzustimmen.... :-(
  Zitieren

#5
Steter Tropfen hoehlt den haertesten Stein
Die schoensten Momente sind wohl die wo das Herz nicht nur aus Gewohnheit schlaegt.   
  Zitieren

#6
....das mit dem Tropfen kann ich nur bestätigen. Immer wieder habe ich ihr gestanden, während wir Sex hatten, dass es mich erregen würde wenn sie sich mal von anderen Männern ficken lassen würde. Dann ergab sich für sie die erste Gelgenheit bei einem Nachbarschaftsfest, da passierte es dann, der Hausherrn hat meine Holde ständig angemacht, was ihr dermaßen schmeichelte und sie ihm nicht wiederstehen konnte, sodass das dazu führte, dass sie mich nach Hause schickte um mit ihm ungestört ficken zu können. Dieses erste geile Erlebnis vergesse ich nie, als sie mir ihre frisch abgefüllte Möse präsentiert in der ich dann auch noch abspritzen durfte. Von da an hat sie "Blut geleckt " und nutzte jede Gelegenheit um sich von Nachbarn und später von diversen flüchtigen Bekanntschaften ficken zu lassen, bis uns das Risiko zu groß wurde und ich für sie einen Dauerlover per Anzeige suchte, der sie nun seit dem regelmäßig befriedigt. Und jetzt "tropft" mein Schwanz wenn ich wieder einmal an das erste geile Erlebnis denke, dass unserer Beziehung festigte und für immer neue Highlights sorgte.
  Zitieren

#7
Frauen ticken nun einmal anders. Sie wuerden ihrem Partner . Ehegatten am liebsten ein Auge ausstechen wenn er anderen Roecken hinterher schaut, nehmen jedoch dieses Privileg fuer sich in Anspruch. Da bei Frauen der Blickwinkel groesser ist faellt es dem Ehegatten meist gar nicht auf. Ihnen faellt es schwer den Wunsch eines Mannes zu verstehen wenn er mit dem Thema "fremd fick" aufwartet. Gedanken wie "er liebt mich ja gar nicht" kommt Ihr wohl als erstes.

Auch wenn sie den Gedanken waehrend des Sexes als erregend empfindet wird es eine ganze Weile, und viele Gespraeche dauern, bis sie sich darauf einlaesst.

Hat sie einmal " Blut geleckt" und ihre erste ( positive ) Erfahrung mit einem anderen im Bett gemacht, wird sie auch weitermachen wollen.

Sie wird es lieben wenn ein anderer Ihr Komplimente macht, er sie zu Candle light dinners ausfuehrt, sie wie eine Prinzessin behandelt, zaertlich zu ihr ist.Sie wird sich fuer ihn zurecht machen.
Es sind nicht nur das ausgiebige Duschen, die Schamhaar entfernung und das suesse Perfum.

Sie packt Ihre Tasche, die Strapse, die Nylons die high heels die sie in seinem Appartment tragen wird.
Oh ja, er kuesst ja auch so anders, leckt sie zur Ihren Orgasmen, letztendlich fickt er sie so anders als sie es gewohnt ist. Sie wird Ihre Beine weit oeffnen fuer Ihn und ihn keuchend vor Geilheit anfeuern fester zu stossen.

Auf der gemeinsame Fahrt zum Restaurant faehrt ihre Hand schon zwischen seine Beine, es macht sie an wenn sein Schwanz sofort darauf reagiert und sie ist voller Erwartungen mit Ihm wieder bis in die Morgenstunden zu ficken.
Die schoensten Momente sind wohl die wo das Herz nicht nur aus Gewohnheit schlaegt.   
  Zitieren

#8
Hallo Adriana & Albert…

…und genauso läuft es ab. Aufgrund der Erkenntnis, dass sie früher oder später hinter deinem Rücken mit schlechtem Gewissen fremd geht und sich wahrscheinlich schon längst von mir getrennte hätte, ist meine Veranlagung die beste Voraussetzung für unsere inzwischen ideale und gefestigte Beziehung. Sie kann sich ihre Befriedigung und Anerkennung bei fremden Männern holen und ich geile mich daran auf, wenn sie sich fremdficken lässt.

PS
Denkt Adriana auch so ? Oder nur Albert?

LG Titus
  Zitieren

#9
Bei uns war es eher Situations bedingt. Ich reiste damals sehr viel, war manchmal 2 Wochen des Monats unterwegs. Dann klappte die Internet verbindung im Hotel nicht oder die Zeitverschiebung war der Grund das man sich kaum unterhalten konnte. Ich hatte einen Kollegen der gerade seine 4 (moeglicherweise schon Ex) Frau geheiatet hatte.
Das sollte mir nicht passieren dachte ich und unterbreitete Ihr den Vorschlag Liebhaber in unsere Ehe zu nehmen.
Irgendwann sagte sie auch zu und die erste Erfahrung ( ein Dreier ) kannte ich meine Frau nicht mehr. Sie gestand spaeter das dies das beste sexuelle Erlebnis war das sie bis zu diesem Zeitpunkt hatte.
Es folgte ihr erster Liebhaber den sie am Anfang aber immer nur einladen wollte wenn ich zu hause war. Irgendwann, er kam nur tagsueber vorbei um Hallo zu sagen- sie oben im Schlafzimmer um die frisch gebuegelte Waesche einzurauemen, schickt ich ihn nach oben um sie zu begruessen.
Etwa 20 minuten spaeter hoerte ich unten im Wohnzimmer das lustvolle Stoehnen meiner Gemahlin im Schlafzimmer sowie das klatschen von Eiern gegen einen Nackten Hintern- der Schritt war getan.  Ich dachte nur noch: mein Gott die sind ja foermlich ueber einander hergefallen.
Von nun an sah sie Ihre Liebhaber auch alleine, spaeter ( als die Kinder auch aelter wurden ) ging sie mit Ihrem Liebhaber aus und verbrachte auch so manche Wochenenden mit Ihm bis hin zu Kurzurlaube.
Es wurde bestandteil unserer Ehe und wir hatten ueber die Jahre hinweg auch gelernt miteinander offen und ehrlich mit dem Thema umzugehen. Es hat in jedem Fall unsere Ehe gefestigt da sie auch weiss das sie jederzeit mal "ausbrechen" kann wenn ich Ihr oder auch die Kinder zu sehr auf den Geist gehen.
     
In den nun 15 Jahre dieses Lifestyles hatte sie bisher 8 Langzeit Liebhaber und fuer sie besteht da kein Unterschied ob Ehemann oder Liebhaber. Manche Kommentare hier das die Frau den Bull nicht kuesst  oder was weiss ich nicht tut mit ihm. Nein bei meiner Frau ist das nicht so.
Macht es mich an? Absolut - speziell wenn wir mal wieder die Gelegenheit haben zu dritt im Bett die Nacht zu verbringen  ( Kinder ausser Haus )
Die schoensten Momente sind wohl die wo das Herz nicht nur aus Gewohnheit schlaegt.   
  Zitieren

#10
Herzlich Willkommen und regen Austausch
Nobody
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
2 Gast/Gäste

Benutzer Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB 1.8.12 Theme © iAndrew 2016